Tischlaterne DIY-Teil 1

Dienstag, 19. November 2013

                                            Anleitung Teil 1

Die Jahreszeit ist nun nicht mehr von der Hand zu weisen. das Bedürfnis nach Wärme und Licht auch nicht. Funktioniert auch gut als Weihnachtsmanufaktur. Mit oder ohne Kind als Helferlein.


Also hier die Anleitung für eine solches Sternentischlicht.
Ich habe spezielles Papier für Laternen, zweifach geleimt auf dem Block, damit nichts knittert und das Malen gut von der Hand geht, auch für Kinder. Zudem ist es Durchscheinend ohne dass es geölt werden muesste. Man kann aber auch ganz normales Papier nehmen. Oder eben Aquarellpapier, dass dann mit abschliessender Ölung zum Leuchten gebracht wird.
Ich nehme ein Quadrat von 30x30.
Das gibt eine Laterne von etwa 9x14.
Entsprechend anderes entsprechend anders.

Alsdenn:

Blatt mit der Farbe nach oebn schauend zwei Mal Ecke auf Ecke falten. Stets gut falzen.
 Dann zwei Mal Weiß auf Weiß, Kante auf Kante.






So ineinanderschieben....


 Dass jenes kleinere Quadrat entsteht.



Erst auf der einen Seite des Quadrates die geschlossenen Kanten zur Mittellinie falten, dann auf der Anderen. So ists`kurzweilig ein Drachen.

Bis das so entstandene kleinere Dreieck oben kurzerhand abgeschnitten wird. (Nur Mut, es gehört wirklich so!) Die Obenansicht sieht dann so aus.






 Auf beiden Seiten dann das untere Ende jeseils zur Mittellinie falten.
Alles sachte öffnen, und die zuletzt entstandenen Linien am äußeren Rand einmal ringsum in die andere Richtung falten, sprich zur farbigen Seite hin.

Folgendes braucht ein wenig Aufmerksamkein, geht nach ein, zwei Mal aber ganz gut: Jeweils vier Ecken auf zwei Seiten zusammenfassen.
Alles nochmal gut falzen. 
FORTSETZUNG EINS WEITER UNTEN BZW OBEN-
                ZUUU VIELE BILDER : )

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger