mmmhm- cake pops

Montag, 20. Januar 2014

ich wäre durchgedreht. als kind. hätte es das schon gegeben. bloss hätte ich mich nicht getraut, danach zu fragen. so eine war ich.
grund genug hier meine trendabscheu links liegen zu lassen und mitzumachen im allgemeinen cake-pop-jubel. mein kinderherz frohlocket. (und meine glaubwürdigkeit leidet, behaupte ich doch stets, wir seien kein zuckriger haushalt- zumindest nicht vor 20.00 Uhr ;-)

kindergeburtstagslieblingsspeise





hier (zufällig) glutenfrei, die gleichen lassen sich aber auch wunderbar alternativ gesüßt herstellen, wählt man ein anderes decor-oder auch gar keins, und ersetzt den zucker mit agavendicksaft, ahornsirup, stevia, weiss der geier- der markt gibt ja einiges her.

60g gemahlene mandeln
15g stärke
15g kakaopulver
1gestr tl backpulver
60g zucker
60g butter
2 eier

ich habe so ne silikonform. sehr lässig. gehts auch anders? keine ahnung.
hmmm, noch drei mal schlafen bis zum nächsten kindergeburtstag! (und morgen zeige ich noch die torte vom letzten.)

schnell zur vornehmlich herzhaften (mir viel lieber!) sammlung my monday mhhhhhhh #55
alsdenn, alsbald.

Kommentare:

  1. Muss diese Woche auch noch fleißig backen für Kinderfeier... aber die Ideen sprudeln...
    Viel Spass beim Kindergeburtstag und coole Cakepops!
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, wenn es sprudelt! wir feiern am donnersteg auch wieder. das waren dann drei geburtstage in gut zwei wochen...püüühhh*

      Löschen
  2. Lustig, ich zeige auch einen Kindergeburtstagskuchen, allerdings einen Klassiker.
    Wieviel Zucker hattest Du für diese Menge genommen?
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  3. oho, danke für den hinweis! (schnell noch eingefügt)
    rund 60g sinds`gewesen!
    (morgen zeige ich noch den eigentlichen geburtstagskuchen-auch ein klassiker :-)

    AntwortenLöschen
  4. Fein, fein sehen sie aus. Dass sie begehrt waren, glaube ich gern! Den Zucker hast Du vor lauter Alternativen nun ganz vergessen? Dann viel Freude und Durchhaltevermögen im weiteren Geburtstagstrubel, oder ist die Geburtstagsrunde nun komplett...? Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. neee...:-) aber auf der zielgeraden sind wir schon.... ;-)
      danke und gruss zurück!
      herzlich, S.

      Löschen
  5. viel spaß bei der ganzen geburtstagsfeierei. die cake pops sehen leckerst aus und was macht schon so ein bisschen zucker? :-) ...gibt's ja nicht jeden tag..oder?
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  6. Lecker und auch noch vegan mit Mandelmehl. Muss ausprobiert werden. Ich mache meine Cakepops meist aus Kuchenresten (Rührkuchen). Die Reste zerkrümle ich und mische sie mit Alkohol (Z. B. Baileys). Dann werden sie zu kleinen Kugeln gerollt und anschließend mit Schoki überzogen. :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt- wenn man margarine nimmt und einen anderen guß macht auch vollständig!
      interessant: du sprichst von resten, also nicht teig sondern übriggebliebener kuchen, ja? und sag- das hält/ klebt genug um kompakt zu bleiben? mmhmm, mit baylies, das klingt himmlisch- und auch eine gute rechtfertigung, weshalb die kinder mal nix abkriegen ;-)
      danke und gruss*

      Löschen
  7. Mandelmehl, noch nie ausprobiert... Klingt sehr lecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger