japan sewalong #1

Montag, 12. Mai 2014



theoretisch: reduzierte form. sehr grobe oder sehr feine materialien. mode deren plastizität mitunter an architektur grenzt. sowohl "form follows function" also auch design im sinne von "design hat inhalt. hat es keinen inhalt ist es dekoration."

gelebt: während meiner hospitanz bei pina bausch und später dann in der zeitgenössischen tanzausbildung bin ich unentwegt in kontakt geraten mit japanerinnen oder halbjapanerinnen. nahezu magisch. ohne irgendeine form von rassismus aufmachen zu wollen mag ich behaupten, eine affinität zur japanischen kultur, mentalität, zum design zu haben.  viel stil. viel style. nichts davon leer. smart und nachhaltig.

vorstellung: auf der suche nach minimalismus im alltag. meinen kleiderschrank möchte ich gerne arg verschmalern. weniges. gutes. zeitloses. webstoffe, gerne grob. silhouette. wenig farben. das kommt meinem vordergründigen bedürfnis im moment sehr entgegen.

darum mach ich mit.


die bücher. zwei hab ich hier. eins gekauft, eins von meiner stoffladenfreundin von 1000stoff ausgeliehen. 
vom stil her mag ich "Nähen im japanischen Stil" lieber.
das farbkonzept ist für mich stimmiger und entspricht mehr meinem geschmack. ich mag die geschaffenen environments. ich mag sehr, dass verschiedene frauen modeln. alte. junge. keine models. es ist angenehm, dass mit den größen xs-l gearbeitet wird, aber nicht unbedingt notwendig. die erklärungen sind reduziert und verständlich, ich mag es, wenn ich noch ein wenig selber denken darf. die modelle sind vielseitig, tragbar und kompatibel, soweit ich das bis jetzt einschätzen kann.

obwohl mir das eben genannte buch mehr liegt, habe ich in "kleider und tops zum kombinieren" mehr schnitte gefunden, die ich gerne umsetzen möchte. die schnitte sind allesamt inspirierend und vielseitig. mit den erklärungen verhält es sich in etwa so wie oben. hier wird in den japanischen größen 7/9/11/13 gearbeitet. die bilder sind künstlerisch gestaltet. ich werde zunehmend empfindlicher was rollenstereotype angeht, das auftreten bzw die inszenierung des models mag ich folglich nicht.

ein modell aus dem buch habe ich bereits umgesetzt, im bild teilweise erkennbar. zwei bis drei weitere werden folgen. wenn ich es vermag-

alsdenn, alsbald*

ach: über instagram berichte ich häufiger über meine unternehmungen im rahmen des sewalongs. wer mag folgt mir über den button oben oder schaut mal nach FRAU_GOLD

linked with: tanoshii-schneidern

Kommentare:

  1. Ich vermute mal, das bereits genähte Teil ist das Rollkragenshirt, welches auch bei mir darauf wartet, vernäht zu werden. Bin gespannt, welches neue Kleidungsstück Deinem puren Geschmack standhält. LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe anke, du hast recht: jenes teil ist wenig geradlinig! bzw: die meist geraden schnittteile werden eben mitunter durch raffung, einkräuseln, binden etc auf kürperform gebracht. der ja meist nicht völlig geradlinig ist und ausserdem volumen hat ;-)
      mir ist es schnell zu lieblich. für diese bluse brauche ich in jedem fall einen anlass- aber schick ist sie schon!
      sei lieb gegrüßt*

      Löschen
    2. Ich mag ja genau diese Einfachheit. Alles Rüschige ist mir oft auch zuviel. Manchmal lass ich mich durch andere Bilder zum Nähen verführen und merke hinterher: das ist nicht meins. Aber ab und an mal ein buntes Stöffchen darfs schon sein.

      Löschen
  2. Ein herzliches Willkommen, und noch einmal: Ich freue mich, das Du dabei bist - und auf das, was da kommt, im Hause Gold. Neugierig bin ich insbesondere auf Deine Erfahrungen beim Tragen, denn nach all dem, was ich Deinem Blog bislang entnehmen durfte, ist Dein Geschmack pur - dies kopiere ich mir vom obigen Kommentar; Dein Stil insofern streng, als der Geschmack ihn sich auf produktive Weise erarbeitet - wenn ich das so formulieren darf.

    Liebe Grüße!
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die blumen, liebe catrin, denn als diese fasse ich deinen kommentar auf :-)
      liebe grüße!

      Löschen
  3. da bist du beim sew along ja gerade richtig :-)
    ich bin auf deine auswahl gespannt

    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich mich bei Dir so umschaue, ist japanische Kleidung genau Dein Ding. Find ich gut!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  5. so gut. eine ästhetik, die ich sehr mag.
    aber irgendwie hänge ich geistig immer noch ::
    bei pina bausch!!! wow!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ulma, war doch bloss ne`hospitanz...aber: ja! ih habe ihren duft geatmet :-)

      Löschen
  6. Oh, da bin ich gespannt was da so alles "Schlichtes" entsteht ... der Teaser ist vielversprechend und gefällt mir vom Stoff her schonmal sehr.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Wie klar doch, dass Du jetzt in japanischen Büchern kramst. Spannend.
    Aber vor allem, hab viel Freude auf dem Weg zum japanisierten Kleiderschrank.

    AntwortenLöschen
  8. Dein Text, genauso schlicht und doch im Detail aussagekräftig wie die Mode um die es geht.
    Ich bin gespannt und werde Dir gern durch den Sew Along folgen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Wie du es auf den Punkt bringst .... beneidenswert! Ich bin schon sehr gespannt auf deine Werke und werde mich gleich mal durch deinen Blog blättern. glg Petra

    AntwortenLöschen
  10. "minimalismus im alltag" - auch mein Ziel, mein Bestreben. Erst gestern habe ich wieder vieles aussortiert, verschenkt oder in den Flohmarktkarton gepackt. Ein befreiendes Gefühl. Und umso schöner, heute etwas neues zu schaffen. Minimalistisch, mit dem gewissen Etwas und passend für meinen Kleiderschrank.

    Liebe Frau Gold, ich verfolge gespannt, wie Du Dich dem Sew-Along annäherst und was Du entstehen lässt. Ich weiß, dass es minimalisch und wunderschön werden wird.

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das gefühl, welches du beschreibst, kenne ich sehr gut..;-) danke für deine netten worte, hier und da!
      auf bald**

      Löschen
  11. Das Schlichte, Minimalistische, aber gar nicht Langweilige fasziniert mich auch sehr an den japanischen Schnitten. Wie überhaupt im japanischen Design. Dann bin ich gespannt, was Du uns zeigen wirst. LG GriseldaK

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Frau Gold ... so sehen wir uns wieder öfter, was mich sehr freut, denn ich bin auch dabei :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  13. Cool dass du auch dabei bist! ich freue mich, dass ich sehen kann was Du nähst!!!! Schön!
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo andrea,
      danke das geb ich gern zurück :-)
      liebe grüße**

      Löschen
  14. Ui...so ein purer Geschmack ist beneidenswert. Da bin ich besonders gespannt auf das Ergebnis und überzeugt, dass es perfekt sein wird!
    Liebe Grüsse
    Lina

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger