japan sewalong #2

Dienstag, 20. Mai 2014

getrieben bin ich. anders lässt es sich nicht ausdrücken. deshalb bisher auch nicht so der sewalong-typ weil: "licht wird alles was ich fasse kohle alles was ich lasse.." ..ihr wisst schon.
also ein bißchen vor der zeit, was fertiges.
was nicht bedeutet, dass ich nicht noch mehr bücher haben mag, noch mehr modelle auswählen mag, mich weiter versuchen. (ist auch nicht das einzige fertige ;-) mais alors:





ein neues lieblingskleid ist da.




als ich dessen gewahr wurde war mein erster schluss: ich mach noch eins. in einer anderen farbe. und vielleicht noch eins, dann. doch nein. das ist das lieblingskleid, und darf es bleiben.









ich musste mich zwischen zwei größen entscheiden, habe die kleinere gewählt und bin froh damit. verlängert habe ich nicht, trotz meiner europäischen größe- finde das kleid so für mich optimal. 
die herstellung und umsetzung des schnittes hat gut funktioniert, ich habe nichts verändert. 
die stoffangabe war für eine andere breite als das bei uns gängige 1,40m angegeben, darum habe ich mir eine neue skizze gemacht und berechnet, wieviel ich brauche, um nicht unnötig zu viel zu kaufen. das hat wie immer gut funktioniert.
ich habe eine ähnliche farbe wie im buch gewählt, ich habe eine "blaufrau"-assoziation. für mich hat es etwas uniform- haftes. mein weibliches arbeitskleid, sozusagen.
der schnitt ist sehr weiblich. meine leinen-viskose- mischung fällt plastisch, die doppelte stofflage vorne und die kräuselung tut ihres und dann noch den unterrock der wiederum aus zwei röcken besteht - ich habe einen ganz anderen umfang als in jeans und shirt- klar! und, zumindest in europäischen urbanen gegenden ist das nicht die übliche sehgewohnheit. aber ich fühle mich keineswegs kostümiert. mein neues lieblingskleid, wie gesagt. ausserdem mag ich das gefühl: die rauschenden röcke! der viele stoff! was man da zusammenraffen kann! toll!
den unterrock braucht es nicht- aber ich mag die wirkung. wenngleich die inszenierung mit unterrock und cowboyesken stiefeletten nicht klassisch japanisch ist: aber so ist es mit interpretationen.

alsdenn, alsbald*

schnitt: Shufu To Seikatsu Sha / "Nähen im Japanischen Stil"
material: Leinen-Viskose
linked with: japan sewalong auf tanoshii-schneidern und memademittwoch
 

Kommentare:

  1. Wunderhübsch schaust du aus ♡♡♡
    Total klasse!!!
    Ich traue mich an die Schnittmuster noch nicht so ran, ich bin fast 1,8m ... da sollte ich bestimmt was ändern... oder was meinst Du???
    Einen schönen Tag
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke :-)
      ooch... wag es doch! ich bin 1,70m und hab nichts verändert, wie gesagt- aber es wäre bei diesem schnitt ein leichtes, dem oberteil (2x vorne 1x hinten) ein paar cm zuzugeben damit die proportionen stimmen und die röcke (3teile) einfach länger zuzuschneiden und dann final abzustecken. oder?
      oh! ich wäre gespannt ! ;-)
      liebe grüße**

      Löschen
  2. wirklich gelungen und es steht dir ausgezeichnet :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Gold,
    ich mag deine Interpretation des Japanischen Stils unheimlich gerne.
    Ich mag den blauen Stoff,
    ich mag deine Cowboystiefel
    ich mag deinen Unterrock...
    ich mag das "mehr an Stoff" als "normal zu sehen"
    ich mag dein Outfit - das würde ich mir klauen - wenn auch ein einer anderen Größe
    Siehst einfach super aus!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so herzig bist du, liebe veronika! :-) danke!

      Löschen
  4. Ein wundervolles Kleid, das Dich wundervoll kleidet. Das Rundherum ist stimmig, die Fotos stilvoll und apart - vielen Dank für die Ansichten!

    (Und die Erfahrungen, natürlich, zum japanischen Nähen!)

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Du hast einen sehr schönen Schreib-Stil und die Fotos dazu passen wunderbar zusammen. Das Kleid sieht sehr schick aus. So ungewöhnlich finde ich die Silhouette gar nicht, gerade in der Stadt trägt doch heute eigentlich jede(r) was gefällt.
    Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  6. Hach! Très chic! Das uniformierte japanische Cowgirl steht Dir ausgezeichnet.
    Die Stiefel passen perfekt zum Kleid, welches wiederum wunderbar zum Unterrock passt... ein Traum!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  7. Sagte ich es nicht schon? Ich mag diesen Look - an dir gefällt er mir auch ausgesprochen gut. Für die Assoziation "Arbeitskleid" ist es mir ein bisschen viel Unterrock - aber für Müßiggang - ausgesprochen kleidsam!
    Sicherlich ist das Kleid auch ohne Unterröcke schön - wir werden das sicher in diesem Sommer noch zu sehen bekommen, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hm.. noch mehr bilder ?? ;-) im blog mag ich nichts doppelt zeigen aber auf IG kommt bestimmt noch was :-)
      aber heute habe cih mir ein wahres sommerkleid genäht! demnächst mehr!
      und ach: meine arbeit findet en gros an haus und hof statt, darum stört auch der unterrock nicht :-)
      sei lieb gegrüßt**

      Löschen
  8. oh, sieht so aus, als wäre es das Modell, was ich mir ausgesucht habe :-) ... tres chic, Frau Gold
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht sehr gelungen aus, bis hinunter zu den Stiefeletten. Schön, wenn man ein Kleid gefunden und auch noch selbst genäht hat, in dem man sich rundum wohlfühlt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. WOW!
    Das Kleid bist Du, und auch gerade mit den Cowboystiefeln!
    Es sieht einfach fantastisch aus und überhaupt nicht kostümiert!
    Ich finde auch gerade die Länge sehr passend! Und der Unterrock einfach perfekt!
    LG Kristina
    Sehr gut gewählt!!!!

    AntwortenLöschen
  11. Ganz toll! Sehr geniale Kombination mit dem Unterrock und den Stiefeln!

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Wunderbar! Die Kombination mit Rüschenrock und Lederstiefeln macht die "Blaufrau" sehr charmant.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  13. Tolles Kleid, tolle Farbe und Deine Kombi ist perfekt!
    Ich kann nur sagen, ich finde es klasse und es steht Dir super!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön mit dem Unterrock, der ist nicht verzichtbar. Ich selbst trage nur etwa dreimal im Jahr Rock oder Kleid, und dann berausche ich mich auch am Rauschen und der Stofffülle und frage mich: Warum tu ich das nicht öfter? Und dann will ich aufs Fahrrad hüpfen oder über einen Zaun klettern, und es fällt mir wieder ein. ;)
    Es ist nicht auszuhalten, wie sauber und professionell genäht Dein Kleid ist, dazu auch noch dieser Stoff (und der Text. Und die Posen, hihi). Sehr, sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, frauen: rafft eure röcke! damit lässt sch manches rad schlagen! aber ich weiss genau, was du meinst :-)
      beschämt über das kompliment neige ich mein haupt und sage artig: "Danke!" :-)
      sei lieb gegrüßt**

      Löschen
  15. Wunderschön!
    Stiefel, Unterrock und Kleidfarbe sind zum verliebenund stehen dir super!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Ist das ein tolles Kleid, Frau Gold.
    Und auch ich liebe die rauschenden Röcke, wie schön altmodisch toll man dann dieselbigen raffen kann - und wie schön im urbanen mal was anderes zu sehen als immer nur den JeansundShirt Einheitsbrei! Ganz großes Theater auch die Cowboystiefel dazu! Kannst direkt mit John Wayne die Pferde satteln und in den Sonennuntergang damit!
    grußundkuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. puuh, der ist mir zu chauvimäßig aber mit calamity jane ziehe ich gerne von dannen! :-)
      dankedanke meine liebe! gruss und kuss erwidernd**s

      Löschen
  17. Hach, ich kann das Kleid samt Unterröcken direkt spüren - schön beschrieben! Gefällt mir wirklich sehr!
    glg Petra

    AntwortenLöschen
  18. Ich mag den stil so gern!rauschende unterröcke...wie schön. Ich taste mich da noch ran, dein wickelkleid ist jedenfalls perfekt. Und schreit nach cowboystiefel.
    Lg
    Lucy von lucydinX

    AntwortenLöschen
  19. Das Kleid ist traumhaft! Und der Stoff sieht auch super aus, ich kann deine Gedanken mit der Uniform total nachvollziehen. Sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, meine gedanken vermitteln zu können :-)
      sei lieb gegrüßt*

      Löschen
  20. Antworten
    1. stimmt! so fühlt es sich ;-)
      und hey: ich bin eine mutmacherin??
      yeahyeahyeah!!!
      und sollte das mit der börse doch danebengehen melde dich bitte nochmal :-)
      grussgruss*

      Löschen
  21. Toll! Ich bin begeistert.
    Das Kleid steht ja auch auf meiner Liste - ich hoffe, ich werde genauso zufrieden mit dem Ergebnis sein wie Du. ;)
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  22. wow. großartig.
    ich kam heute in den genuss, japannähbücher durchblättern zu dürfen, und was soll ich sagen :: einfach herrlich, diese kleider.

    AntwortenLöschen
  23. Dein Kleid gefällt mir sehr und das Gefühl der rauschenden Röcke würde ich auch mögen.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
  24. Sehr stimmig! Superklasse!
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  25. Tolles Kleid ... so schön schlicht und blau ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  26. Klasse, ich bin begeistert. Noch viel schöner als im Buch. Meine Tunika wird ja kürzer, weil es noch eine Hose dazu gibt, aber vielleicht näh ich es ja auch noch in lang. Es ist soo verlockend :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  27. Sehr schön, das blaue Arbeitskleid. Damit unter blauem Sommerhimmel Heuballen sammeln. Oder Himbeeren pflücken oder so.

    Mit Stiefeln gefällt es mir auch sehr.

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger