eistorte.

Montag, 18. Januar 2016









für eine kleine springform mit aufgesetztem ring

1,2 kilo joghurt mit 10% fett
600 gramm sahne
pürierte früchte
puderzucker 

ich habe 800 gramm joghurt mit pürierten, durch ein sieb gestrichenen beeren (des winters wegen habe ich mich ein wenig geschämt aber dann zumindest fürs innere der torte tk genommen. mein eigener eisschrank mit gartenbeeren ist seit kurzem leer.) verrührt. gut gesüßt mit puderzucker und 400gramm gesteifte sahne untergehoben.

die kleine springform hat den  boden mit klarsichtfolie bespannt bekommen und nach kurzem vorkühlem im eisschrank habe ich oben beschriebene masse eingefällt. etwa eine stunde dann ins eis.

und dann aus den restlichen 400 gramm joghurt- ohne früchte- aber mit puderzucker und sahne nochmal das gleiche machen. nach eben genanter stunde kann die weiße schicht auf die erste. 
lange kühlen. 
ich weiß nicht wie lange. ich habe es über nacht gemacht.

am morgen ließ sich der ring (die ringe) mit heißwasserbenetztem messer sehr schön lösen. und auch das "stürzen" ging gut. ein wenig beeren drapiert. fini.

ohja. also wirklich wirklich frein.

rezept gesehen hier.

alsdenn, alsbald*

 

Kommentare:

  1. Das sieht fantastisch aus. zeige ich beizeiten dem mann. dann weiß er was ich im april erwarte.
    gruß, R

    AntwortenLöschen
  2. am besten vorm warmen ofen schnabulieren – ganz schnell natürlich, muss ja.

    AntwortenLöschen
  3. ohja. ich habe auch in diesen tagen geburtstag. als mein opa noch lebte, hat er mir immer eistorte bestellt beim konditor. so eine erinnerung! danke!

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger