schokoladentorte. vegan. raw. ohne mehl. ohne zucker. wahnsinnig lecker.

Sonntag, 24. Januar 2016

geburtstage: over.
halelujah.

gut, den letzen kindergeburtstag habe ich noch verschoben. auf nächstes wochenende. wegen unpässlich sein der sozialintensivkontakte. voll ok.





die gewünschte riesige schokoladengeburtstagstorte (nach cynthia barcomi) hat das kind bekommen.



nicht ohne diese und jene internetrecherche. die mir auch eine andere schokoladentortenvariante gezeigt hat, die möglicherweise ab sofort zu meinem täglich brot gehören wird. besteht sie doch aus ingredienzen die ich ohnehin täglich zu mir nehme.

 trockenfrüchte. nüsse. mandelmus. ok noch kakao. (ungesüßt.)
un-un-un-glaublich lecker. die datteln mit kakao abgerundet durch mandelmus ist nahezu perfektion.













schokoladentorte- vegan. raw. ohne mehl. ohne  zucker. 


teig: zwei tassen datteln
         eine tasse cashews
         eine tasse walnüsse
        eine halbe tasse mandelmus
        eine halbe tasse kakaopulver
        etwas vanille
        etwas salz
gebacken wird der kuchen nicht. ich bespanne eine kleine springform mit klarsichtfolie und gebe sie ins eis. ich mahle die nüsse. das schafft mein blender. ganz fein muss es nicht sein. nach und nach gebe ich die datteln dazu und schliesslich alles weitere. ein teig entsteht.
ein drittel des teiges gebe ich in die vorbereitete form, dann in den kühlschrank. währenddessen dürfen die anderen zwei drittel des teiges im kühlschrank warten, das bereitet die verarbeitung gut vor. nun braucht es die zwischenschichten:
icing:  anderthalb tassen datteln
        eine halbe tasse cashews
        ein bis zwei tassen wasser
        etwas kakaopulver
        etwas vanille 
        etwas salz 

ebenfalls alles pürieren. eine schicht auf die unterste teigschicht geben. zweites drittel teig ausrollen und auf erste icing-schicht geben. und das ganze nochmal.

dann, wohl über nacht, in den kühlschrank.

serviert habe ich den kuchen übrigens upside down. das war zudem noch echt schick.

alsdenn, alsbald*





rezept gesehen hier






Kommentare:

  1. Waa, danke für das Rezept!! Das klingt nach dem perfekten Kuchen für meine gepimpten Ernährungsgewohnheiten. :-) Kein zugesetzter Zucker! Großartig. Danke fürs Teilen!

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zu meinen gewohnheiten passt das rezept auch optimal! just try!

      Löschen
  2. Antworten
    1. einfach machen, liebe monika, sollte dein mixer schon ausgepackt sein.. ;-)

      Löschen
  3. Liebe Frau Gold,
    eigentlich lese ich nur still mit, aber nachdem dieser Kuchen innerhalb kürzester Zeit von allen Mitgliedern der Familie (auch denen, die nicht auf gesundes Essen stehen ;-)), ratzfatz weggeputzt war, muß ich doch mal DANKE sagen für dieses wundervolle Rezept! Einen leckereren Kuchen habe ich noch nie gegessen!!

    Liebe Grüße nach nebenan quasi (aus Brb),
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach mensch, dein kommentar freut mich irgendwie ganz besonders! wie schön, dass du hier etwas ganz real mitnehmen kannst! und ja: es geht mir auch so! ich finde auch dass das hier der allerbeste schokoladenkuchen ist. saftig, schokoladig, aromatisch. und das ist nicht so ein gesundheitsding, dass ich sage, dafür, dass nur vollwertiges drin ist, schmeckt er gut- nein! das muss ich mir überhaupt gar nicht vor augen führen um so sehr genießen zu können.
      :-)
      liebe grüße nach nebenan!
      S*

      Löschen
  4. Sehr schön! Ich wollte fragen, was Du meinst- kann man die Früchte auch mit normalen Stabmixer verkleinen- reicht es für struktur? (ich wollte dieses Kuchen für meinem Sohn zum Geburtstag machen- bevor ich anfange, wollte ich kurz Deine Meinung fragen). Lg, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe mari,
      es kommt ein bißchen darauf an wie gut dein stabmixer ist- und wie fein du die konsistenz haben möchtest. im allgemeinen: ja, geht! sonst lässt sich auch helfen mit einweichen von datteln und nüssen. und dann ber wichtig: wasser wieder gut abtropfen lassen- und gegebenenfalls aufbewahren, sollte die masse zu störrisch sein.
      gutes gelingen!
      (ich muss auch dringend bald wieder... ;-)

      Löschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger