ohne titel

Donnerstag, 4. Februar 2016

klein wenig ordinär sieht es ja schon aus. krude passt auch.
offengestanden habe ich das original nie gekostet. (also auch nicht zu den zeiten, in denen ich noch fleisch gegessen habe. also bis sieben etwa.) das wort dafür ist ja schon eine albernheit an sich. doch so, und das habe ich vorausgeahnt, mag ich es.





veganes m... also. ein rezept habe ich in einer alten schrot&korn gefunden. und ungefähr so gemacht:

100g maiswaffeln
5el tomatenmark
kochend wasser
gehackte zwiebel
essig, zucker, salz, pfeffer, paprika


die waffeln werden zerbröselt. (hat das große kind gemacht mit- klar- r i e s e n f r e u d e)
tomatenmark verrührt in 300ml heisswasser. dazu guten schluck leicht gesüßten essig. brösel damit überbrühen. kleingehackte zwiebel unterrühren und kräftig würzen. über nacht ziehen lassen. so schon ziemlich gut.

alsdenn, alsbald*

 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger