bowl of happiness #eattherainbow

Montag, 7. März 2016

dies ein klassisches instagram-thema im moment, habe ich daran so eine freude und genieße zubereitung und verzehr meiner mahlzeiten gleichermaßen. (und auch das zeigen, ja, ist art genuss.)


salat ist allermeist hauptbestandteil und die schale füllend, darauf dann, nun, was da ist. mit sicherheit habe ich lieblingsingredienzen wie die gemeinsame geschmacksexplosion hummusavocadoei. ölsaaten sind wichtig, gekeimt und ungekeimt, gomasio. sonst wird variiert. aber auch gar nicht zu sehr. abwechslungsreichtum ist kein besonders starker zug von mir, ich bin eher so eine phasenesserin. /..denkerin/ macherin/usw. 

bettinaskitchen bietet herrlichste inspiration, etliche andere auf IG eben auch, genauso wie auf pinterest, das ich gerade erst wieder für mich entdecke. 

ich schätze an dieser art zu essen (von dem was es ist mal abgesehen) dass die zubereitung, ok das arrangement an sich schon liebevolle zuwendung ist. liebevolle zuwendung an mich selber. eine auf diese art zubereitete mahlzeit macht viel zufriedener, satt auf ebenen über die körperliche hinaus. vol gut.

außerdem kann ich verschiedene komponenten der "bowls" oder "plates" für einige portionen zubereiten. ich putze immer zwei salatköpfe, mache salatsoße für eine woche, bereite fünf gläser hummus zu, koche einige rotebete-knollen... und kann dann aus dem vollen schöpfen. 

außerdem: es gibt die abende, an denen die kinder abendbrot bekommen und von uns ins bett gebracht werden und wir später tafeln. zu zweit. aus verschiedenen gründen. und ja, er isst mit. das gleiche wie ich. voll gut.

alsdenn, alsbald*


Kommentare:

  1. voll gut, genau.
    so ganz und gar nach meinem gaumen-~.
    und auch augensinn.
    sich im gutsein zu sich selbst üben sowieso nie falsch.

    AntwortenLöschen
  2. mhhm, das sieht alles sehr lecker aus. ich bewundere deine kreationen schon immer gern auf ig.
    und das mit dem phasenessen kenne ich :-)

    vg doro

    AntwortenLöschen
  3. Das lacht so richtig an. Vor allem der Ziegenkäse auf roter Beete mit Nüssen, Birne, Sprossen. Das geht mir jetzt nicht mehr aus dem Kopf. Staudensellerie noch dazu?
    Ein großer Fan von grünem Salat war ich noch nie, aber mit einer bunten Schüssel kriegt man mich immer.

    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaa..diese erdnusscrunchsache von dir.. jetzt fällt es mir wieder ein! ich hab die dann ein paar mal gemacht.. und wieder vergessen! hiermit hast du mich erinnert! merci! (übrigens: ich liebeliebe grünen salat! aber auch vieles andere..)
      S.

      Löschen
  4. "liebevolle Zuwendung" an mich selber- wie schön geschrieben- und wie lecker und kunstvoll die Bilder- würde ich sofort alle essen-
    Die Zusammenstellung der einzelnen Komponenten inspirieren mich zum Nachahmen.
    Mich würde noch interessieren, ob Du Dich generell "low carb" ernährst- wenn ja, ob Du da einen Buch-/Kochbuchtipp hast?
    Lieben Gruß, Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe chris, schön, wenn ich dich inspirieren kann!
      ohne mich genau an irgendeine schule zu halten ist das unterm strich bestimmt low carb was ich mache. das ist irgendwie so gekommen bzw fasst genau das zusammen, was ich gerne mag/ was mir am essen wichtig ist. also ist diese ernährung zu mir gekommen, nicht ich bin zu dieser ernährung gegangen, weshalb ich dir auch kein buch empfehlen kann. aber wie ich ja auch schon oben geschrieben habe entdecke ich pinterest gerade wieder neu für mich und wenn du da unter low carb oder auch slow carb suchst. da springen dir welten auf...
      herzlich**

      Löschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger