weekender.

Donnerstag, 24. März 2016



gestern abend haben wir entschieden, nun doch ein paar tage zu zweit wegzufahren. zu zweit, weil die kinder nach ostern bei den großeltern sind. sowas.

mein milchsäurevergorener rucksack (tricks, anyone?) weckt keine wanderlust. 
am abend noch rasch auf pinterest ein paar eindrücke gesammelt und heute morgen einen ausgesprochen geräumigen weekender genäht, dabei überwindend, dass mein bestand bloß nylongurtband aufwies, keins aus baumwolle. immerhin war gurtband da. nech?

den stoff hat man hier eventuell schon gesehen. leiderleider alle jetzt.
schnitt konstruiert, mit drachenstoff gefüttert. ich freue mich!

euch allen schöne feiertage!

alsdenn, alsbald*

linked with: rundumsweib 

 

Kommentare:

  1. Dann mal fröhliche Erholung zu zweit. Der Weekender ist schön geworden. Das Gurtband, wenn auch keine Baumwolle, kommt farblich schön frühlingsfrisch daher.

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  2. Genießt die Tage. Rucksack einfach waschen??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ach, wenn es das wäre... habe ich ungefähr dreimal gemacht. aber wenn nur in einer ritze ein tröpfchen milch/sahne/joghurt vor sich hin wartet.. ganz blöd.
      danke- haben wir sicher!

      Löschen
    2. Wir hatten mal eine kaputte Milchflasche auf dem Autoteppich. Der Geruch hat uns ein paar Jahre begleitet.. . Geht der Rucksack nicht in die Waschmaschine?

      Löschen
  3. Sehr schön geworden. Ich habe auch so eine Tasche, eines meiner allerersten Nähprojekte, da gab es noch nichtmal meinen Blog :D
    Mit Milchsäuretipps kann ich leider auch nicht dienen.

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger