delikatessen. vegan. ohne zucker.

Donnerstag, 14. April 2016

nach diesen, 
diesen 
und auch diesen großen kleinoden allerdelikatester art, die so lecker sind dass es kaum zu begreifen ist, wie es sein kann, dass es tatsächlich noch konventionelle süßigkeiten gibt, musste, ja musste ich auf der stelle probieren, was stepanini hier bereits gezeigt hat.


die assoziation mit der rxxxxxxxx-kugel ruft laut. manches daran mag stimmen. dennoch: jene mag ich nicht. mochte ich nie. künstlich, superzuckrig, nicht fein. aber die hier...

cocos-kugeln (vegan, ohne zucker) 

im verhältnis 2:1:1
cashewmus-cocosmus-erdnusscrunch sich verbinden lassen. geht gut beim sanften erwärmen in der pfanne.
etwas flüssiges cocosöl dazutun. mit der mengenangabe bin ich vorsichtig, habe ich doch erst zu viel genommen. orientiert man sich an den obigen verhältnissen höchstens 0,5 ungefähr. 
etwas salz, etwas mehr vanille unterrühren. und einen guten schwung sesam, dann knusperts`. dann, ja, abkühlen lassen. ich habe s richtig richtig kalt werden lassen, bei zimmertemperatur, über nacht. eine feste masse ist es dann. kleine portionen können mit dem teelöffel abgestochen werden. handwarm lässt sich wunderbar ein bällchen formen. und in cocos wälzen. und im kühlschrank aufbewahren. uuuuunbedingt eine gute weile vor dem verzehr zimmerwarm werden lassen. ich neige nicht zu superlativen. und erkenne dennoch eine geschmacksexplosion. ja.

ich hab sie echt klein gemacht. sind doch sehr herrlich-gehaltvoll.
ach ja, wer mag, süßt noch. idealerweise mit cocosblütenzucker, meine ich.

alsdenn, alsbald*

Kommentare:

  1. Mal wieder ein wunderbares Rezept. Was bin ich froh, dich in der Welt des Internets gefunden zu haben! Wird ausprobiert. Bald.

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was für ein feines kompliment. dankeschön*

      Löschen
  2. Ohoh, das klingt nach Nachmachen. Ob das wohl auch mit Mandelmus geht? ich probiers.
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger