cookies. ohne mehl.

Donnerstag, 19. Mai 2016


es ist ja nicht so, dass ich süßes nicht mögen würde. nur eben nicht mehr so wie früher. obschon ich mich immer tiptop ausgewogen, frisch und gesund ernährt habe gab es ständig konventionelle süßigkeiten. eine wenig hinterfragte gewohnheit die irgendwie auch dafür stand mich vor jedem dogma zu schützen. bloß: haben die gar nicht mehr geschmeckt. und da stand ich vor den regalen und wusste gar nicht mehr, was ich kaufen soll.
dann kam lowcarb. 

///vielsprachlichercontentende///

erdnusscookies ohne mehl 

250g erdnusscrunch
3 EL ahornsirup
     1 ei
1 Tl  backsoda
 etwas salz, vanille, kakao-nibs

alleszuammenrühren. esslöffelweise auf backpapiernes blech setzen. bei vorgeheizten 175grad umluft für fudgy 10 minuten backen, für crispy 17 minuten. beides himmlisch.  

sodenn*

 

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, jetzt ist die frage weg?
      bekommst du trotzdem nachricht wenn ich antworte?
      ich habe es nur bisher nicht geschafft... pardon.. also:
      ich habe wohl mal wieder etwas kryptisch geschrieben. was ich eigentlich sagen wollte: dieses lowcarb ding entspricht einfach meiner liebsten ernährung. umfasst alles, was mir am essen wichtig ist und besonders gut schmeckt. obst und gemüse, salat, nüsse, saaten, käse und joghurt, tofu... und alles andere, kartoffeln, nudeln, getreide etc habe ich immer gegessen eben weil man sie eben isst. nun habe ich das alles mal weggelassen und dann auch auf zucker bzw industriekram verzichtet und siehe da, es ging ganz wunderbar. ab und an selbstgebackener kuchen oder eine vollkornpasta. nichts fehlt mir mit dieser ernährung. sicher wird sie allermeist verwendet um sich von gewicht zu verabschieden, aber ich habe eben merken müssen, dass es mir insgesamt viel besser geht mit dieser ernährungsweise. (und jetzt nehme ich damit auch nicht mehr ab.)
      zu den cookies: ja, hochkalorisch sind sie! nur gehen die lowcarbler davon aus, dass diese ernährungsform vom körper ganz anders verwertet wird als die herkömmliche. dass eben die depots nicht belastet werden, das gold gar nicht erst zur hüfte gelangt. dazu ließ mal über die länge der zuckerketten nach, wenn du magst... aber ich kann nur sagen: ich kenne mich nicht aus! ich kann niemandem etwas raten. ich weiß nur was-im moment- für mich gut ist. aber jede frage ist willkommen! auch wenn ich sie nicht beantworten kann.. ;-)
      liebe grüße*

      Löschen
  2. Erdnusscrunch damit ist das aus dem Glas gemeint ja ?

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Gold, es scheint, wir haben einen SEHR ähnlichen Geschmack! Alle Deine Rezepte werden hier immer sofort nachgekocht und -gebacken… Und nun auch noch leckere Erdnusscookies - direkt nach der Amerikareise und in halbwegs gesund… ;-) Ich schließe mich also an und frage: Erdnusscrunch ist das im Glas, das es auch in creamy gibt?? Ich lege dann gleich mal los...
    Liebe Grüße aus Brandenburg nach nebenan,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      freut mich!
      obiger fragerin hatte ich shon direkt geantwortet, hier nochmal öffentlich: genau! erdnusscreme aus dem glas, die crunchige. wobei die creige natürlich auch geht. sowie jedes andere nussmus...
      viel genuss wünsche ich dir! (meine portion ist nun leider alle...)

      Löschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger