stachelbeersegen.

Mittwoch, 22. Juni 2016



so sechs büsche tun ihres. gelee und sirup. smoothies gehen auch gut. sehrsehr überzeugend als kuchen auch- ganz schlicht. so ein blech ist ja eher mehr. wenn aber besuch kommt, oder wir geladen sind- umsonst und draußen- dann ist das blech mein liebstes.

stachelbeerkuchen vom blech

boden:    400gr mehl
              250gr weiche butter
              140gr zucker
              salz

belag:     1kg stachelbeeren
              3el konfitüre
              50g sirup oder dicksaft
              1el zitronensaft
              3el stärke

streusel: 180gr mehl
              120gr butter
              60gr zucker


ofen auf 200 grad umluft vorheizen. backblech fetten. aus den boden-zutaten einen glatten mürbeteig herstellen und den blechboden damit auskleiden. etwas rand arbeiten. meinen habe ich mit einer gabel geriffelt- so wird das erscheinungsbild tartemäßig, trotz blechkuchen. 20min backen. etwas abkühlen lassen.

früchte putzen und trocknen. sirup, zitronensaft und konfitüre glattrühren und aufkochen. früchte zugeben. etwa 15min leise köcheln lassen. schließlich stärke mit etwas kaltem wasser glattrühren und stachelbeermischung damit binden.

aus streuselzutaten ebenjene herstellen. ich zerlasse die butter immer und gebe sie dann zur mehl-zucker mischung. wie es beliebt!

stachelbeermesse auf den kuchenboden geben, streusel darauf verteilen. 

gut 20min backen.

so. ja. mhmmm.
alsbald**




Kommentare:

  1. was da jetzt fehlt :: stachelbeeren, konfitüre, sirup, haha — einen mehlbutterzuckerkuchen könnte ich also machen.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker, das. Die letzten Krümel warten neben mir auf den Verzehr.

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger