gurkenzeit.

Dienstag, 12. Juli 2016


irgendwie waren wir dem irrtum aufgesessen, gurken wären schwer zu ziehen. sind sie nicht. im moment battlen sie mit den zucchini. yesyes.

gurke einmachen

einzulegende gurke reinige ich mit der gemüsebürste und lasse sie trocknen. 
über nacht nehmen sie, geputzt und eventuell geschnitten, ein salzwasserbad.
// 120 gr salz auf 1l wasser
am n ä c h s t e n tag einmach- oder weckgläser vorbereiten, nach gusto.
wenn ich essigbasiert einlege spüle ich nur glas und decken heiß durch. beim einwecken sterilisiere ich zuvor im ofen. doch da scheiden sich die geister, weiß ich.
salzwasser abgießen, gurken in die sauberen gläser schichten, gerne mit zwiebelringen.
darauf kommen typische kräuter und gewürze, wie ganze senf- und pfefferkörner, koriander, nelken, piment, meerettich, dill. schließlich der sud, bestehend aus
//hälftig essig (5% säure) und wasser, etwas gesalzen und kräftiger gesüßt aufgekocht. 
heiß über die gurken geben, gläser direkt verschließen.
bis zum kosten vier wochen warten. haha, klappt sowieso nicht. lange haltbar, wenn die gläser kühl und gerne auch lichtgeschützt stehen. 

das mache ich jetzt nochmal. und nochmal. und nochmal. wir haben noch viele gurken. mhmmm..

alsbald*

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger