seife gesiedet.

Montag, 18. Juli 2016


nachzüglerinnenmäßig habe ich mich nun auch mit dieser zunft befasst. achje, wieder etwas was solch eine freude macht!

doch vorab: keinerlei anleitung werde ich hier geben. viele viele machen das schon jahrelang, das seifen, und wissen viel mehr dazu zu sagen. das internet weiss auf jeder sprache rat dazu. ich sträube mich vor allem meine halbwissen oder auch nur meine praktische erfahrung zu teilen, weils eben so heikel ist, das seife sieden. also gefährlich, meine ich. wirklich und tatsächlich für die unversehrtheit des leibes und des sinne. schließlich wird eine toxische lauge hergestellt, und beim einkauf der zutaten in der apotheke (dort übrigens das natriumhydroxid 50 mal teurer als im onlineversand..mag an den verpackungseinheiten liegen?) wurde auch pflichtmäßig nachgefragt, was ich denn vorhätte. #makesoapnotwar
unglücklicherweise hat es eine mutter unserer schule tatsächlich etwas von ihrem augenlicht gekostet. und das, obwohl sie das seifesieden sogar berufsmäßig macht. 
ich hantiere selten mit superlativen oder reißerischen geschichten, hier mache ich es ganz bewusst und will damit sagen: vorsicht, leute!
insofern: wer es auch noch nicht gemacht hat und ausprobieren mag: lest mal vorab. ich habe auch viel viel gelesen und-bedankt- alles ist glatt gelaufen und ich mag meine neue zitronenseife. sehrsehr.
materialnachschub ist bestellt und ich forsche, vorsichtig, weiter!

ach: hat mir jemand eine bezugsquelle für schöne, ungiftige farbpigmente?

eins noch: auf der suche nach rezepten ist mir azfgefallen, dass ganz viele von fertiger seife/ seifenflocken ausgehen. erst war ich etwas spöttisch und meinte, ich würde ja nun auch nicht nach einer backmischung forschen, wenn ich kuchenbacken will- dr beispile egibt es themenübergreifend viele- doch dann meinte ich zu erkennen dass eben davon aufgegangen wird weil dann der gefährliche teil entfällt. möglich, oder?
ein jeder soll sich frei fühlen seinen weg zu wählen.

sodenn*

1 Kommentar:

  1. Ich siede auch seit ca. 3 Monaten. Lasse sogar das Nähen dafür etwas links liegen weil es sooo erfüllend ist. Farbpigmente gibt es z.B. bei Behawe wie schwarze Tonerde, Eisenoxid in rostbraun, schwarz u.a. Farben. Habe bisher Haarseifen, Körperseifen, Soleseifen, Salzseifen und eine Rasierseife gesiedet. Geplant ist demnächst noch Schmierseife für eigenes Spülmittel und Waschpulver.
    Viel Spaß noch beim Seifeln.

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger