tiramisu. ohne ei, ohne alkohol.

Samstag, 7. Januar 2017


Die Formulierung Rezept finde ich hier etwas übertrieben, aber auf welche Art ich hier was fuer Zutaten zusamenwerfe, notiere ich hier eben. 
Tiramisu zum Wochenende?

tiramisu, ohne ei, ohne alcohol

(für zwei lagen in meiner rechteckigen brownieform)

500g mascarpone
300g schlagsahne
süße nach geschmack und gesinnung, ich habe einfach rohrzucker genommen, etwa 3el
vanille
ein päckchen löffelbisquits
ein doppelter espresso
raw-kakao zum bestäuben

wer mag back- oder aufflaufform mit backpapier auskleiden 
eine schicht bisquits auslegen.
mascarpone mit süße und vanille verrühren. sahne schlagen, gesteift unterrühren.
espressohälfte über die gebäcklage träufeln. hälfte der creme auf der schicht verteilen.
zweite lage bisquits auslegen, beträufeln, bestreichen. 
einige stunden kühlen.
vor dem verzehr grosszügig mit kakao bestäuben.
so easy. 

mit den genzen variationen- orangensaft statt espresso, lebkuchen statt bisquits, fruchtgrütze statt mascarponecreme-- habe ich es nicht so. aaaaalso ich mag auch andere schichtcremes. aber tiramisu darf einfach tiramisu sein. ;-)
sodenn**


Kommentare:

  1. Genau so mache ich es auch ! Aber meist noch mit einem Schuss Amaretto.;)
    Ich liebe es:)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt super lecker! Ich liebe Tiramisu und eine Variante ohne Alkohol ist für viele meiner Freundin aktuell sicher sehr interessant.

    Alles Liebe,

    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ich war super enttäuscht als ich das erste mal 'richtige' Tiramisu beim Italiener bestellt hatte. Kannte ich doch nur die Variante meiner Mutter, inklusive Apfelkompott-Schicht und Mandelkrokant + Calvadosäpfelchen obenauf ;)

    Diese ziehe ich auch aufgrund der fehlenden Schwere immer noch vor. Vielleicht magst Du das auch mal testen.

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger