delikatessen.

Montag, 13. November 2017


ja, ja. meine bloggende tätigkeit verlagert sich mehr und mehr nach instagram. weia. neun, eigentlich ist es schon gänzlich geschehen. dabei ach, ich versuche dem jetzt einhalt zu gebieten. (und weiß, dass ich damit nicht alleine bin.)
das mehr an fläche, das mehr was zu tun ist- ich mag das schon. auch wenn meine texte nie besonders lang sind. und die bilder, nun.. daran liegt es wahrscheinlich. haben wir gerade keine funktionierende camera. und handybilder auf dem blog, das ist wie fertigessen. das geht nur im ärgsten notfall und ist mitnichten befriedigend. 
da gerade leigweise eine camera im haus ist, ein montagsgruss von mir!

W A L N U S S F E I G E N
so schlicht wie gut. (meiner auffassung nach bedingt sich das ja.)
man schneide eine getrocknete feige auf und  stecke einen halben walnusskern hinein. fini.

man mag spielen mit einer feinen schicht marzipan, ich meine aber das braucht es nicht. und ich mag das knurpselige so.

(und: die gute regel keine süßigkeiten in der schule verteidige ich stetsundimmervorjedem. meine kinder würden ohnehin nicht danach fragen, hah. aaaalso auch nichts was daherkommt wie eine süßigkeit. also auch kein fruchtriegel der wirklich ungesüßt daherkommt. aber eingewickelt ist- gekauft halt. da köme man dann ins reden. ins erklären. neenee. meine erfahrung ist das weniger reden gut ist. und dass es in allen lebensbereichen schlicht daherkommen darf. so wie diese feige, die auch der brotdose schmeichelt, wohldosiert.)

habt es fein*

Kommentare:

  1. Schön, wieder von Dir zu lesen - ich freue mich auf mehr!
    Auch bei uns gibt es keine Süßigkeiten am Vormittag (angeblich sind wir da fast die einzigen - meint die Tochter...!). Da tut es gut zu lesen, dass Du es ganz genauso machst.
    Mit Gruß
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo regina,
      jaaa... es sind immer a l l e bei dennen alles anders/ besser ist und a l l e haben alles was man gerne möchte und i m m e r ist es nur man selbst der irgendwas nicht darf. gell? ;.) das höre ich von meinen kindern natürlich auch.. ;-)
      bei uns ist es tatsächlich teil der schulordnung, nix süßes in die brotbox. und: oh mann! ich bin riesenfan davon!
      liebe grüße**

      Löschen
  2. in den klassen der töchter - an verschiedenen waldorfschulen - gilt das ebenso. natürlich gibt es immer ausreißer, aber ich finde das sehr gut. in der klasse der jüngsten (an der förderschule) gibt es sogar wöchentlich eine obstkiste für die klasse.
    (und schön!, dich hier mal wieder zu lesen. insta lockt auch mich, aber ich hab ja zum glück kein phone...)

    AntwortenLöschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger