Babydecke.

Dienstag, 10. Juli 2018



W E R B U N G (unbeauftragt, wegen Link) Auf der Suche nach einem pattern für eine Decke für mein neues Baby bin ich immer wieder bei den schönen Sachen von purlsoho hängen geblieben. Schlicht, minimalistisch und dazu noch in sehr schönen Farben und Qualitäten umgesetzt spricht mich das meiste an.
Die `learn to love steeks- Blanket`wird in Runden gestrickt. Durch das Anstricken von Maschen an zuvor prominent gearbeiteten Stellen (linke statt rechte Masche), das Aufschneiden(!)  des abgeketteten Strickstückes und das Verstricken der Extra-Maschen mit der Maschenspalte unweit der Schnittkante kommt es zu einem sehr seeehr schönen, sauberen Abschluss. 





Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Ein bißchen Mut braucht es vielleicht wenn man das zum ersten Mal macht, aber oh- es macht Spass! 

Meine gekaufte Norwegerjacke ist auch so gearbeitet, ist mir jetzt aufgefallen. Überhaupt ist das Stricken in Runden klasse- auch wenn weniger mit Mustern gearbeitet wird- und ich mag es immer gerne eine neue Technik zu erringen.


Wir haben viele schöne, auch selbstgestrickte Decken als Erbstücke aus der Verwandschaft, aber eine hüllende, warme Decke nach eigenen Vorstellungen für mein Baby zu stricken war ein sehr schönes Gefühl. Der Stapel meiner handgemachten Babykleidung wächst und wächst wie mein Bauch, das fühlt sich gut an.

Habt es gut*


linked with: creadienstag

Kommentare:

  1. Tolle Decke. Darüber freust du dich sicher bei jedem Benutzen.
    Mit der Technik werde ich mich auch mal beschäftigen, danke für die Anregung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh so gerne!
      die technik öffnet tatsächlich räume. (und ist schön abenteuerlich.. ;-)

      Löschen
  2. Schön minimalistisch! Alles Gute für Dich!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so mag ich es. vielen dank und liebe grüße**

      Löschen

Frau Gold © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger